Die letzten Corona-Vorgaben erfordern 2G und Nachweis im Einzelhandel und Restaurants. Um lästige Mehrfachkontrollen der Besucher zu vermeiden gibt es ab 9. Dezember bis Ende Januar über 10.000 Kontroll-Armbänder für Kunden. Die Aktion der Stadt Oelde ist als Erleichterung für Kunden und Geschäftsleute gedacht.

Gastronomen und Geschäftsleute erhalten die Bänder aus Papier in sieben Farben. An jedem Tag wird eine anderen Bändchenfarbe bei der ersten Kontrolle des 2G-Status der Kunden ausgegeben. Statt danach in jedem Geschäft neu als genesen oder geimpft kontrolliert zu werden, muss das Bändchen am selben Tag in weiteren Geschäften als 2G Nachweis einfach vorzeigen – also keine lästigen Mehrfachkontrollen.

Bild: Leonhard Gromes, Mitarbeiter im Bereich  Wirtschaftsförderung der Stadt Oelde und Melanie Vogelsberg,  Inhaberin des Modehauses Rusche

Ausweitung der Aktion auf die gesamte Stadt

Es wird nach Auskunft der Stadt Oelde aber einige Änderungen geben, die ab dem 27. Dezember gelten. So werden die Bändchen weiterhin in verschiedenen Farben ausgegeben, jedoch ohne Aufdruck, und der Geltungsbereich der Aktion wird von der Innenstadt auf ganz Oelde ausgeweitet. Das heiße, dass jeder Gewerbetreibende in Oelde, der eine 2G-Kontrolle bei seinen Kundinnen und Kunden vornehmen müsste, an der Aktion teilnehmen kann.

Interessierte können sich an Leonard Gromes wenden unter 02522/72245 oder leonard.gromes@oelde.de.